Jahresbericht 2011

Im vergangenen Jahr wurden vom Arbeitskreis Lateinamerika wieder verschiedene Projekte in Chepén/Peru unterstützt.

CETPRO “Don Bosco” (Centro Educativo Técnico Productivo)

In dem Bildungszentrum „San Bosco“ werden  einfache Ausbildungen in folgenden Fachrichtungen angeboten:

  • Informatik
  • Elektrik
  • Kunsthandwerk
  • Gastronomie

Nach 2 Jahren und einer Mindestanzahl von 1.000 Unterrichtsstunden können die Schüler einen staatlich anerkannten Abschluss erlangen. Das Bildungszentrum wendet sich vor allem an Jugendliche aus einfachen Verhältnissen, steht aber auch älteren Interessenten  offen.

Neben der fachlichen Ausbildung wird auch großen Wert auf die Entwicklung der individuellen Interessen und  Fähigkeiten der Schüler gelegt. Hierzu finden in regelmäßigen Abständen ganztägige Seminare statt.

 

Haus der Jugend

Im Jahr 2011 wurde ein Haus der Jugend im Zentrum von Chepén eingerichtet. Die Räume wurden kostenlos zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus engagieren sich zahlreiche Lehrer ehrenamtlich. Die Einweihung fand im November  statt.

Das Haus der Jugend bietet verschiedene Kurse an:

  • Journalismus
  • Sport
  • Theater
  • Literatur
  • Malerei
  • Musik
  • Tanz

PDF-Datei zum Herunterladen:

AKLA_Jahresbericht_2011

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.